Amethyste / Ametrin aus Bolivien Seite / Page # 3


     

 

 

 

 

1

 

 

Informationen über die Fundstelle

Die Anahi-Mine liegt in einem stark bewaldeten Gebiet von Ebenen und sanften Hügeln im tropischen Tiefland des fernöstlichen Boliviens, nahe der Grenze zu Brasilien. Die Mine nutzt Quarzadern in dolomitischen Kalkstein um nach den begehrten Ametrin Kristallen zu suchen. Der Ametrin ist im Prinzip eine natürliche Mischung von Amethyst und Citrin dadurch erscheinen diese Kristalle in allen Farben. Es werden dort gefördert ca. Amethyst (durchschnittlich 44% der Gewichtsproduktion), Ametrin (33% der Produktion) und Citrin (23% der Produktion). Das unterirdische Stollennetz ist über 5 - 6 KM verzweigt und befindet sich zwischen 30 und 100 Meter Tiefe. Die Anahi Mine ist gut organisiert, mit eigener Bergarbeiter Siedlung , Kantine und Sportplatz da die bis zu 80 Mineros dort mehrere Monate verbringen. Die Ametrin Kristalle siehe Bilder unten links sind sehr selten in dieser Qualität zu finden und werden teils dann an die Schmuckindustrie verkauft, oder manche Stücke werden auch an die Mineralienhändler verkauft. Einige male kommt es vor das schöne Pockets gefunden werden, hier können dann die für uns begehrten Sammlerstufen geborgen werden. Diese werden dann je nach Qualität und Gewicht angeboten.

 Mineral: Phantom Amethyst mit Ametrin

--Fundort: Anahi Mine, Pantanal Puerto Suarez Bolivien

Mineral: Phantom Amethyst mit Ametrin

Diese Stufe können Sie bei Matrix Minerals TV im Video 500 nochmals im Detail ansehen !

Sehen Sie dazu das

Video # 500

an !

Fundort:Anahi Mine, Pantanal Puerto Suarez Bolivien

Klasse Schaustufen mit Amethyst welche auch teils als Ametrin kristallisiert sind. Der Ametrin ist eine natürliche Mineral Varietät welche in der Regel als Amethyst Mischkristall mit Citrin in einem Kristall und in mehreren Farben also gelb, rötlich oder manchmel in Regenbogen Farben erscheint. Diese Farben sind bereits im Kristallwachstum und abhängig vom Eisengehalt, Temeratur und Druck in der Substanz entstanden. Die weltbesten Ametrine kommen aus Bolivien deswegen auch " Bolivianit" genannt, manche aus Brasilien. Diese werden als Schmucksteine verarbeitet und haben Härte 7. Bei den hier gezeigten Stufen ist der Amethyst mit Ametrin sehr unterschiedlich je nach Stufe ausgebildet. Die Kristalle sind teilweise shuppig in mehreren Generationen kristallisiert. Manche der Endflächen beinhalten einen dunkelvioletten phantomartigen Phantom Kristallkern, und wie gesagt einige Kristalle sind Ametrine. Tolle Schaustufen in sagenhafter Qualität.

Masse ca: 39 L x 37B x 18H cm - 12705g - 10 cm xx
#AB0300 K-20

Sammlung TU17

Liste 2800

 


Zurück / Back

Powered and Copyright © by Matrix Minerals